Rückblick

microKosmos - Vernissage im Färbertörl

Bei heiterer und doch ernster Musik drängten zahlreiche Besucher in den Räumen des Färbertörls, um sich die Gemeinschaftsausstellung von Frau Wendt-Schiller, Herrn Hans Schuller und Herrn Karl Rubner anzusehen. Eine hervorragende Laudatio von Herrn Dr. Michael Cramer Fürtig, dem Konservator der Stadt Augsburg, führte die interessiert Zuhörenden in das Thema Microkosmos ein und legte die jeweiligen Bezüge der Künstler dazu offen.

 

Mit Freude registrierten Künstler und Gäste den Besuch des Oberbürgermeisters der Stadt Donauwörth, Herrn Armin Neudert, und seine Anerkennung der Veranstaltung.  

 

In seiner Begrüßung wies der Vorsitzende der Kunstfreunde Donauwörth, Peter Kastner, auf die Förderung durch die Stadt Donauwörth hin. Er begrüßte das Mitglied der Kunstfreunde Donauwörth, Herrn Karl Rubner sowie die Künstler recht herzlich und bedankte sich bei Frau Wendt-Schiller, die für die Ausstellung die weiteste Anreise hingenommen hatte. Extra für den Anlass hatte sie auch Drucke ihrer Werke in Postkartengröße mitgebracht.

 

Allgemein wurde die Vielseitigkeit der Ausstellung von den Besuchern anerkannt und das bunte Erscheinungsbild. Neben den hervorragenden Zeichnungen von Frau Renate Wendt-Schiller erhielten die Skizzenbücher von Herrn Hans Schuller  großes Augenmerk. Besonders beeindruckte auch der Film, der das Durchblättern einiger Skizzenbücher lebendig machte.  

 

Bei den allesamt neuen Skulpturen von Karl Rubner fiel besonders seine Hommage an Renate Wendt-Schiller auf sowie sein neues Werk „Microkosmos“  in Form einer ganzen Baumscheibe. Aber auch kleine Miniaturen im niedrigen Preissegment hatte Herr Karl Rubner mitgebracht.

  

Angesichts des wunderbaren Sommerwetters fand der gesellige Teil bei Wein und Brot mit Olivenpaste unter Schirmen vor dem Törle an Stehtischen und  Bänken statt. Den optischen Auftakt zur Ausstellung bildet eine große Materialcollage in Plakatform von Karl Rubner. Insgesamt ein voller Erfolg!!

 

Bericht in der Donauwörther Zeitung vom 13.6.2018

 

"Body and Face" - Vernissage von Claudia Dorina und Ines Mösle

Bei einem Kunstwerk sei es wie bei seinen Möbeln. So eröffnete Gastgeber Martin Maierhofer die Vernissage „Body and face“ von Ines Mösle und Claudia Dorina. „Wenn sie fertig sind, und man sieht ihnen die Arbeit bei Planung und Ausführung nicht an - dann sind sie gut.“

Er bedankte sich bei den Künstlerinnen, dass sie anlässlich seines 20jährigen Firmenjubiläums die Ausstellung in seinem Showroom ermöglicht hatten. Die Vernissage am Freitag vor geladenem Publikum war ein voller Erfolg. Die Gäste waren sich einig, dass es eigentlich drei Künstler zu bestaunen gab: Die Bronzekünstlerin Ines Mösle, die Malerin Claudia Dorina und den Möbelkünstler Martin Maierhofer selbst.

Bürgermeister Gerhard Martin beglückwünschte Firma Maierhofer zum Jubiläum und bedankte sich für das Engagement zugunsten der Stadt Rain. Nicht nur die Gastronomie, auch Kunst und Kultur böten vielfältige Plattformen für die Menschen, sich in einer Stadt wohlzufühlen.

Doris Thürheimer, Leiterin des Bildungswerkes Harburg und mit beiden Künstlerinnen eng vertraut, verwies auf das künstlerische Werken der beiden Ausstellerinnen und auf ihre geplanten Aktionen. Claudia Dorina wird im Sommer in Harburg bei einem Live Painting zu sehen sein; Ines Mösle wird nächstes Jahr eine Einzelausstellung in Neusäß bestücken.

Die musikalische Untermalung durch die m&m’s machten den Abend zu einer runden Veranstaltung. 

Bericht in www.donau-ries-aktuell.de vom 29. Mai 2018

Ausstellung von Steffi Proeller in Donauwörth

Am Sonntag, 29. April 2018, konnten die Werke von Steffi Proeller in der Anwaltskanzlei Dr. Rosskopf Rechtsanwaltsgesellschaft mbH bestaunt werden. Stephanie Körner-Roßkopf, die seit Jahren im Rahmen ihres Projektes "Kunst und Kanzlei" neue Kunst  nach Donauwörth in die Berger Allee 1 holt, ist begeistert von den Farben der Bilder. "Ich bin froh, dass Steffi Proeller ihre Bilder bei uns ausstellt." Die Donauwörther Künstlerin übt sich nämlich eher in Zurückhaltung, was die Beteiligung an Ausstellungen anbelangt. "Hier passt aber einfach alles," so Steffi Proeller. "Schöne Räume in historischem Ambiente bieten einen gelungenen Rahmen für meine Bilder."

 

Donauwörther Zeitung vom 19.4.2018

Forum Junge Kunst der Wirtschaftsjunioren Donau-Ries

 

Lebe Deine Kunst! Zeig wer Du bist! - wir unterstützen dich! Das "Forum Junge Kunst" - unter diesem Motto hatten die Wirtschaftsjunioren Donau-Ries erneut junge Künstler bis 30 eingeladen, ihre Werke zu zeigen. 12 von ihnen wurden angenommen.  Wir sind stolz, dass mit Claudia Dorina Hanisch ein Mitglied unseres Vereins dabei war. 

 

Homepage-Stammtisch

Unsere neue Homepage ist nun ganz offiziell online. Wir sind stolz, dass wir diesen professionellen Auftritt in so einer kurzen Zeit hingekriegt haben. Nun gilt es aber, die Seite zu pflegen und mit neuen, interessanten Inhalten immer wieder zu aktualisieren. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, einen "Homepage-Stammtisch" ins Leben zu rufen.

Bei unserem ersten Treffen waren erwartungsgemäß nur einige wenige gekommen, um sich über ihre Arbeiten und ihre Eindrücke auszutauschen. Steffi Proeller gab den Anwesenden einige Informationen zu ihrer anstehenden Ausstellung in Donauwörth Ende April. Peter Kastner berichtete über die äußerst interessante Ausstellung "detailNatur" im Torturm Kaisheim mit Zeichnungen und Objekten von Sandra und Claudia Forster. Barbara Kandler brachte Informationen über Lilo Ring mit, auf deren Ausstellung im Färbertörle wir uns für Oktober freuen können. 

Der nächste Stammtisch wird Ende Mai / Anfang Juni stattfinden.  Ort und Zeit werden wir auf der Homepage veröffentlichen.


12. Jahresausstellung der kreativen Parkstädter - Vernissage am 6.4.2018

Am 6. April 2018 eröffnete Donauwörths Oberbürgermeister Armin Neudert die 12. Jahresausstellung der kreativen Parkstädter im Haus der Begegnung. Sein Dank galt allen teilnehmenden Künstlern sowie den Organisatoren, allen voran Jürgen Timm.

Von den Kunstfreunden Donauwörth waren Werke ausgestellt von Steffi Proeller, Jürgen Timm, Anneliese Waffenschmidt und Theresia Zausig.


Ausstellung von Mobby Ehrentreich im Zeughaus, Donauwörth, Dez. 2017

"Malerei und Skulpturen"

 Wir freuen uns, dass die Ausstellung unseres Mitglieds Mobby Ehrentreich mit seinem Künstlerkollegen Raimund Göbner ein so großer Erfolg war. 

Die ausdrucksstarken Skulpturen von Raimund Göbner und die - meist - abstrakten Gemälde von Mobby Ehrentreich ergänzten sich und gaben Anlass zu vielen Gesprächen.

 Am Abend der Vernissage wurden die Gäste vom Musik-Ensemle m&m's stilvoll unterhalten.  

 Bericht der Donauwörther Zeitung vom 16.12.2017


Mitgliederversammlung vom 29.11.2017

Am 29.11.2017 fand die Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes statt. 

Die Vorsitzenden Peter Kastner und Yvonne Rappl begrüßten die Mitglieder und zeigten sich erfreut, dass in diesem Jahr ungewöhnlich viele - auch neue - Mitglieder zur Versammlung erschienen waren. 

Als Hauptpunkt stand die Neuwahl des Vorstandes an, der sich als Gesamtgremium erneut der Wahl stellte und einstimmig für weitere zwei Jahre gewählt wurde. Peter Kastner bedankte sich bei allen Vorstandsmitgliedern und kündigte an, dass in der nächsten Periode das Thema Nachfolge aktiv angegangen werden müsse.

In seinem Rückblick ging Peter Kastner auf die zwei Ausstellung 2017 ein:  Wolfgang Mussgnug im Oktober und die Mitgliederausstellung im November.Beide Ausstellungen seien sehr erfolgreich gewesen und hätten viele Besucher in das Färbertörle geführt. Für 2018 sind zum aktuellen Zeitpunkt drei Ausstellungen vorgesehen.

 

Yvonne Rappl begeisterte die Mitglieder mit ihrem Bericht über die gemeinsame Fahrt nach München zur Ausstellung über Velazquez und die spanischen Meister. Auch für 2018 ist eine Kunstreise vorgesehen. Alle Informationen hierzu werden zu gegebener Zeit auf der Homepage veröffentlicht werden.

 

Außerdem wurde beschlossen, die bestehende Homepage zu kündigen und eine neue Homepage erstellen zu lassen, die dann - auf Wunsch - von den Mitgliedern selber gepflegt werden kann.



Jahresausstellung der Mitglieder - 2017

Zu unseren großen Veranstaltungen gehört die Jahresausstellung unserer Mitglieder im Färbertörle in Donauwörth. In diesem Jahr wurde das Törle wieder kunstvoll in Licht getaucht und wurde von außen und von innen zu einem besonderen Erlebnis. 

 Donauwörther Zeitung vom 16.11.2017  



Ausstellung Wolfgang Mussgnug

Am 8. Oktober luden wir zur Ausstellungseröffnung mit dem Künstler Wolfgang Mussgnug ein. Zu sehen waren Glasobjekte, Zeichnungen und Malerei - für uns ein Highlight in 2017. Wir sind stolz, dass ein renommierter Künstler wie Wolfgang Mussgnug in unserem Färbertörle ausgestellt hat, und bedanken uns bei der Stadt Donauwörth für die Unterstützung. 

Donauwörther Zeitung vom 21.10.2017   

Weitere Informationen zu Wolfgang Mussgnug.

Kunst im Ries 


Unsere Fahrten zu Kunstausstellungen


Wie jedes Jahr organisierte Yvonne Rappl auch in 2017 für die Mitglieder der KUNSTFREUNDE DONAUWÖRTH e.V. die Besichtigung einer Gemälde-Ausstellung. So ging es im Februar 2017 nach München zur Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, um die großartige Ausstellung „Spaniens Goldenes Zeitalter“ – die Ära Velazquez – zu sehen. Unsere geschätzte Frau Dr. Best übernahm die Führung und gab professionelle Erklärungen über diese hochinteressante Zeit der Barockmalerei in Spanien.

Den ganzen Bericht finden Sie hier. 


Rückblick: 2016 und früher

Hier finden Sie eine Auflistung von Aktivitäten unseres Vereins von 2016 und früher. 

Wenn Sie etwas vermissen und noch Unterlagen dazu haben, kontaktieren Sie uns unter kunst-don@web.de

Wir sind dankbar für alle konstruktiven Hinweise.