André  Seidel

 

 1966 in Sachsen geboren, besucht André Seidel dort die Schulen und studiert in Leipzig Bauingenieur. Von frühester Kindheit an zeichnet er mit Begeisterung, dann probiert er in einem Kunstkurs am Gymnasium Techniken wie Holz- und Linolschnitt sowie Malerei aus und ist fasziniert. Die Ölmalerei wird ihn ab da begleiten. Sowohl während seines Studiums als auch später, als er 1992 nach Schrobenhausen und schließlich 1996 nach Donauwörth zieht.

 

Er besucht Kurse in den Akademien in Kolbermoor, Irsee und Allgäu. Bei den Workshops von Jutta Hass in Großaitingen lernt er die Möglichkeiten von Fibre- und Paperclay kennen und übt sich im figürlichen Gestalten.

 

Seitdem ist sein künstlerisches Wirken von der Ölmalerei und der Schaffung von dreidimensionaler Kunst geprägt. Beeindruckend dargestellt wurde diese Symbiose auf der Mitgliederausstellung 2019 der Kunstfreunde Donauwörth e.V.